Gesunde Ernährung

Vitaminreiche Kost als elementarer Baustein für eine gesunde Ernährung

Als Menschen sind wir Nahrungsgeneralisten und gehören zur Gruppe der sogenannten Omnivoren (lat. für Allesfresser). Dies bedeutet, dass wir in unserer Nahrungsaufnahme nicht spezialisiert sind wie die Carnivoren (Fleischfresser) oder Herbivoren (Pflanzenfresser). Unser Kauapparat und unser Verdauungssystem sind auf ein vielseitiges Nahrungsspektrum eingestellt.

Sich gesund zu ernähren gelingt am einfachsten durch einen ausgewogenen, abwechslungsreichen Speiseplan, zu dem täglich frisches Obst und Gemüse gehört. Er sollte alle wichtigen Hauptnährstoffe (Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett) sowie Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe in optimaler Menge enthalten.

 

Die einfache Gesundheitsformel: Möglichst viel pflanzliche Frische genießen!

Der Wechsel vom ständig umherziehenden Jäger und Sammler der Steinzeit zum sesshaften Ackerbauern vollzog sich vor rund 10.000 Jahren. In der Ur- und Frühgeschichte bestimmten Klima und Jagdglück darüber, ob vermehrt Fleisch verzehrt wurde, oder ob Nüsse, Pilze, Früchte, Samen und andere Pflanzen als Nahrung zur Verfügung standen.

Mit der Landwirtschaft, vor allem der Viehzucht und dem Anbau von Getreide, Früchten und Gemüse etablierte sich Getreide in Deutschland als eine wichtige Komponente der Ernährung. Erst in den letzten 100 Jahren bekamen frische saisonale Lebensmittel Konkurrenz durch industriell hergestellte und konservierte Fertigprodukte. Viele dieser konservierten Fertigprodukte sind zu energiereich, zu fett und zu stark gewürzt.

Kein Problem, wenn wir sie in Maßen essen, doch in größeren Mengen schaden sie der Gesundheit. Ganz anders Tropifruit: Obwohl das Fruchtpüree auch durch Tiefkühlung haltbar gemacht wurde, ist es kein Fertigprodukt im negativen Sinne. Im Gegenteil, es ist so rein und ursprünglich wie die Früchte, aus denen es besteht.

 

Warum Tropifruit Fruchtpüree als gesundes pflanzliches Lebensmittel überzeugt

Klassische Südfrüchte zeichnen sich durch ein bunt gemischtes Aromenspektrum zwischen intensiv süß und angenehm säuerlich aus. Meist weist ihr Fruchtfleisch einen hohen Wassergehalt auf, wodurch sie kalorienarm sind, zugleich aber viele Vitamine und Mineralsalze liefern.

Längst sind sie keine Exoten mehr im Obstregal, aber nicht jeder Verbraucher weiß, wie Guaven, Mangos oder Maracujas zubereitet werden. Außerdem sind einige exotische Früchte so empfindlich, dass sie für einen langen Transport ungeeignet sind – zum Beispiel die Guanábana.

Als erntefrisch verarbeitete tiefgefrorene Fruchtpürees aber überstehen Exotenfrüchte mit drucksensiblem Fruchtkörper auch die längste Reise unbeschadet, ohne an Vitaminen, Nährwerten oder Geschmack einzubüßen!

Gelatissimo 2018
100% vegan Bio zertifiziert Mitglied im Vegetarier Bund Fair gehandelt