Fruchtsortiment

Amazon acai fruit with leaf isolated on white background.
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Açaí

Die Acai Beere ist die Frucht der Kohlpalme (Euterpe oleracea). Diese Palme wächst in Südamerika auf feuchten, humusreichen Böden besonders im Amazonasgebiet. Bei den indigenen Völkern gehört die kleine, blau-schwarze Beere zu den festen Nahrungsmitteln. Diese haben ein großes Wissen die Frucht als Heilmittel zu nutzen gegen Diarrhö, einen Aufguss gegen Hautgeschwüre und es findet auch Anwendung bei Fieber. Außerdem sollen Açaí Beeren den Stoffwechsel ankurbeln und so beim Abnehmen helfen. So erlangte sie in den letzten Jahren in Nordamerika und Europa als angebliches Schlankheitsmittelan Berühmtheit, doch es steckt noch etwas ganz anderes in ihr. Durch den hohen Anteil an Antioxidantien, die sehr gut in den Körper aufgenommen werden, hat die Acai Beere einen großen gesundheitlichen Benefiz für den Menschen. Antioxidantien haben einen positiven Effekt auf den Cholesterinwert, Diabetes, Arthritis, auf Erkrankungen des Herzkreislaufsystems, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Fibromyalgie und Immunstörungen. Wissenschaftler der Emory University School of Medicine fanden heraus, dass Fruchtfliegen, die sich von Acai Beeren ernähren, 3 Mal länger leben. Dies ist auf Antioxidantien zurückzuführen, die die Zellen schützen und deren Alterungsprozess verlangsamen.

Produktspezifikation:

Brix = 2.5 – 5.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.1 – 0.3 % | pH = 4.0 – 4.5

Acerola fruit isolated on white.
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Acerola

Die Acerola (Malpighia glabra) ist in Südamerika beheimatet, sie wird in Brasilien wie in Kolumbien angebaut. Vom Aussehen her ähnelt die Acerola unserer heimischen Kirsche. Knallrot und mit einer rundlich-ovalen Form ausgestattet, stimmt auch die Größe von 1 bis 2 cm im Durchmesser. Ihr Kern jedoch ist bei weitem nicht so hart, wie der einer Kirsche. Der Geschmack der Acerola ist, je nach Reifegrad, süß-säuerlich. Der Entstehungsort der Acerola liegt wahrscheinlich auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Heute wird die Acerola in Kolumbien aber auch in Brasilien, Mexico, Venezuela, Suriname, Texas und in der Karibik angebaut. Die Acerola-Frucht zählt zu den Pflanzen mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt der Welt. Sie enthält durchschnittlich 1.700mg Vitamin C pro 100g, was ihr den Namen „Powerfrucht“ eingebracht hat. Eine Orange enthält vergleichsweise gerade einmal 50mg pro 100g. Allerdings gilt es dabei zu berücksichtigen, dass der Körper Vitamin C kaum speichern kann und ein Überschuss an Vitamin C weitgehend ungenutzt wieder ausgeschieden wird. Insofern eignet sich die Acerola vor allem bei akutem Vitamin C-Mangel, schaden kann etwas mehr Vitamin C ohnehin nicht. Schon  die Wortherkunft „azarole“ bedeutet im Spanischen „hübsch und nützlich“. Darüber hinaus verfügt die Acerola  über andere wertvolle Vitalstoffe, wie Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Niacin, Eiweiß, Eisen, Phosphor und Calcium. Die Ureinwohner des Amazonas-Gebietes waren die Ersten, die Erfahrungen mit den Kräften der Acerola machten und ihr den Namen „Baum der Gesundheit“ gaben.

Produktspezifikation:

Brix = 7.1 – 8.2 | Zitronensäuregehalt in % = 1.18 – 1.38 % | pH = 3.0 – 3.2

Aloe vera plant isolated on white.
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Aloe Vera

Die Aloe Vera (Echte Aloe) ist bereits seit mehr als 5.000 Jahren als Heilpflanze bekannt und galt damals wie heute aufgrund ihrer Inhaltsstoffe als eine Art Jungbrunnen. Auch die ägyptische Herrscherin Cleopatra soll sich bereits mithilfe des Saftes der Echten Aloe jung gehalten haben. Die ursprüngliche Heimat der Aloe Vera wird auf der arabischen Halbinsel vermutet. Mittlerweile werden die Pflanzen allerdings in allen Gebieten angebaut, die über ein ausreichend warmes Klima verfügen. Die Echte Aloe gehört zur Familie der Grasbaumgewächse und erreicht meist eine Höhe von bis zu einem halben Meter. Die Aloe Vera verfügt über eine Vielzahl verschiedenster Inhaltsstoffe, von denen einige für den menschlichen Organismus essentiell sind. Hierzu gehören beispielsweise verschiedene Vitamine wie B1, B2, B6, C, E sowie das Provitamin A. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente sind in der Echten Aloe enthalten. Dazu zählen Eisen, Calcium, Magnesium, Mangan, Selen und Zink, der unter anderem vor freien Radikalen schützt und das Immunsystem des Körpers aufrechterhält. Darüber hinaus finden sich im Pflanzensaft der Aloe Vera sieben der acht Aminosäuren, ohne deren Zufuhr von außen der Mensch nicht lange überleben könnte. Die Inhaltsstoffe der Aloe Vera können in ihrer spezifischen Zusammensetzung einen positiven Einfluss auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut haben. So kann die Aloe Vera beispielsweise davor schützen, dass die Haut austrocknet, faltig und schaff wird. In Mitteleuropa wird sie schon seit etwa 1930 für Heilzwecke eingesetzt. Zunächst war sie den meisten Menschen hierzulande relativ unbekannt, doch seit Anfang des neuen Jahrtausends boomt die Verwendung der Aloe Vera, und man findet sie in zahlreichen Kosmetika, Lebensmitteln und Alltagsprodukten.

 

 

ananas

Ananas

Eine der beliebtesten Tropenfrüchte ist die Ananas (Ananas comosus). Zu den typischen Merkmalen der Ananas gehört ihr süß schmeckendes gelbes Fruchtfleisch. In diesem enthalten sind wichtige Vitamine wie die B-Vitamine B1, B2 und B6, sowie gesunde Mineralstoffe wie Kalzium und Eisen. Außerdem ist die Ananas die einzige Frucht, die den wertvollen Stoff Bromelain enthält. Dieser Superstoff fördert die Durchblutung, bekämpft Arteriosklerose und verhilft zu festem Bindegewebe, straffer Haut und schlanker Figur. Zudem wirkt Bromelain eiweissspaltend und fördert so die Verdauung.

Produktspezifikation:

Brix = 10.0 – 10.5 | Zitronensäuregehalt in % = 0.5 – 0.8 % | pH = 3.3 – 3.6

Ananas Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Ananas Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Ananas Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 985 KB)
andenbrombeere

Andenbrombeere (Mora)

Im Andengebirge von Kolumbien und Ecuador beheimatet ist die Andenbrombeere (Rubus glaucus), auch Mora de Castilla genannt. Dort gedeiht die Frucht, die große Ähnlichkeit zu unserer heimischen Brombeere aufweist, auf einer Höhe von bis zu 2500 Metern. Allerdings ist die Andenbrombeere größer und verfügt über mehr Aroma. In dem kräftigen Fruchtfleisch sind gesunde B-Vitamine und Vitamin C sowie wichtige Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium und Eisen zu finden, letzteres wirkt gegen Blutarmut (Anämie). Außerdem liefert die Andenbrombeere Ballaststoffe für eine gute und geregelte Verdauung.

Produktspezifikation:

Brix = 6.0 – 7.0 | Zitronensäuregehalt in % = 2.5 – 2.8 % | pH = 3.0 – 3.5

Andenbrombeere (Mora) Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Andenbrombeere (Mora) Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
green apple
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Apfel

Zu den wohl beliebtesten und bekanntesten Früchten dürfte zweifellos der Apfel (Malus) zählen. Weniger bekannt ist allerdings, dass das Kernobst 30 verschiedene Vitamine und Spurenelemente enthält. Dazu gehören u. a. Mineralstoffe wie Kalium (100-180 Milligramm), Kalzium, Eisen, Phosphor und Magnesium. Der Apfel, der lediglich 60 Kilokalorien aufweist und zu 85 Prozent aus Wasser zusammengesetzt wird, liefert mithilfe von Fruchtzucker und Traubenzucker rasch Energie und kurbelt den Darm an.

Produktspezifikation:

Brix = 10.0 – 13.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.38 – 0.65 % | pH = 3.2 – 3.6

Apfel Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Apfel Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Avocado isolated on white

Avocado

Ursprünglich stammen Avocados (Persea americana) aus Südamerika, sie wurden erstmals im 16. Jahrhundert in Süd-Mexiko entdeckt. Sie wachsen vor allem in warmen, eher trockenen Gebieten. Heute werden sie außerdem in Chile, Peru, Kalifornien, Süd-Spanien (das einzige Anbaugebiet in Europa), Israel, Südafrika, Neuseeland, Australien und Kolumbien angebaut. Die Avocado gehört übrigens zur Familie der Lorbeergewächse und botanisch korrekt muss sie daher als Beere bezeichnet werden. Avocados sind reich an Omega-3-Fettsäuren, was Cholesterin senkend wirkt. Sie verfügen über einen hohen Fettgehalt, weshalb sie als guter Energielieferant gelten. Außerdem enthalten sie viele Vitamine (B1, B2, B6, C), Eisen, Folsäure, Kalium, alle essentiellen und viele nicht-essentielle Aminosäuren. Somit ist die Avocado ein nährstoffreicher Bestandteil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung.

bananas isolated on the white background.
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Banane

Fresh pears isolated on white
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Birne

Ebenfalls zu den bekannten Kernobstsorten gehört die Birne (Pyrus), von der zahllose unterschiedliche Sorten vorkommen. Durch das Phosphor, welches sich in der Birne befindet, lässt sich das menschliche Nervensystem stärken. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Kalium und Eisen.

Birne Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Birne Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Borojo

Die Borojo (Alibertia patinoi), hierzulande noch fast unbekannt, ist jedoch die gesündeste aller Früchte und man findet sie ausschließlich im westlichen Kolumbien, Panama und im Regenwald. Denn zum Wachsen benötigt sie eine Luftfeuchtigkeit von über 85% und eine Durchschnittstemperatur von über 25 °C. Die Frucht hat einen Durchmesser von etwa zwöf Zentimetern, ihr Gewicht schwankt zwischen 700 und 1000 Gramm. Die unreife Frucht hat eine grüne Schale, bei Reife wird sie braun und runzelig. Das Fruchtfleisch ist ähnlich cremig wie das einer Avocado und enthält zahlreiche Kerne. Der Geschmack ist aromatisch und leicht säuerlich. Der Name “Borojo” stammt aus einer der Sprachen der Ureinwohner Südamerikas: boro = Kopf und jo = Frucht. Er deutet auf die runde, kopfartige Form der Früchte hin. Die Borojo enthält viel Vitamin A und C, ist reich an Eisen, Magnesium, Kalzium, Zink und Phosphor, verfügt über essentielle Fettsäuren und einen sehr hohen Anteil an Aminosäuren. Aufgrund ihrer Inhaltsstoffe wird ihr eine blutdruck- und blutzuckersenkende Wirkung zugeschrieben.  Außerdem gleicht sie den Zuckerhaushalt im Blut aus und hilft bei bronchialen Beschwerden wie auch bei menstrualen Beschwerden der Frau. Zudem hat die Borojo eine natürlich energieanregende wie auch eine starke aphrodisierende potenzsteigernde Wirkung. Der Fruchtsaft wird von den Kolumbianern auch als Jugo del amor (Liebessaft) bezeichnet, weshalb er sich besonders bei männlichen Kolumbianern einer gewissen Beliebtheit erfreut.

Borojo Spezifikation tiefgefroren (PDF 161 KB)
Borojo Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.022 KB)
Group of green calamondin and leaf used instead of lemon isolated on white background

Calamansi

Die Calamansi oder Calamondinorange (Citrofortunella microcarpa) ist eine vermutlich ursprünglich in China natürlich entstandene Mischung aus der Mandarine und der Kumquat. Heute wird sie vor allem auf den Philippinen angebaut, wo sie Calamansi genannt wird. Auch in anderen Gebieten Ostasiens und in der Karibik wird sie häufig kultiviert. Die Calamondinorange fruchtet bereits nach 4 Jahren. Die tischtennisballgroße Frucht schmeckt sehr sauer, das Fruchtfleisch ist im reifen Zustand orange, die Schale ist erst grün, später orange und kann, falls sie in den Subtropen angebaut wird, im Winter auch gelblich sein. Sie ist reich an Phosphor, Kalzium, Eisen und Vitamin C. Aus diesem Grund wird der Saft mit Wasser verdünnt und mit Zucker gesüßt heiß oder kalt als Präventivmedizin und Heilmittel bei Rachen- und Atemwegserkrankungen getrunken.

Camu Camu

Camu Camu

Der Camu Camu Strauch (Myrciaria dubia) ist ursprünglich in der Region des Amazonas, speziell in Peru, beheimatet. Die Früchte strahlen in roter Farbe und sind im Durchschnitt bis zu drei Zentimeter groß. Sie sind ein optimaler Lieferant für Vitamin C, ebenfalls enthalten sind Vitamine B1, B2 und B3 sowie Beta Carotin. Nicht nur reich an Vitaminen, liefern die Beeren auch wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Calcium und Kalium und Antioxidantien. Da die Mischung zwischen Mineralstoffen und Vitaminen bei Camu Camu nahezu perfekt ist, kann der Körper sie optimal verwerten. Sie kann vorbeugend gegen Erkältungen und Grippe genommen werden, hilft aufgrund ihrer Wirkstoffe aber auch bei Allergien. In der traditionellen Anwendung nutzt man die Camu Camu Beere zudem gegen Kopfschmerzen und Migräne. Auf diesem Wissen weiter aufgebaut, zeigen sich die Früchte des Strauchs auch bei depressiven Zuständen als äußerst hilfreich. Das in den Beeren enthaltene Eisen wirkt blutreinigend. Sekundäre Pflanzenstoffe, welche in der Beere ebenfalls in großer Menge vorkommen, sowie Beta Carotin und Kalium wirken sich stärkend auf die Sehkraft und den Kreislauf aus. Camu Camu wird daher auch als Gesundheitsbeere bezeichnet, denn sie hat einen vielfachen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Carambola auf weissen hintergrund

Carambola (Sternfrucht)

Die Sternfrucht (Averrhoa carambola), auch Karambole oder Carambola genannt, ist neben dem Gurkenbaum eine von zwei Arten aus der Gattung der Gurkenbäume (Averrhoa). Sie gehören zur Familie der Sauerkleegewächse und stammen aus Südostasien, werden jedoch in den Tropen und Subtropen weltweit kultiviert. Die Früchte sind 8 bis 13 cm lange Beeren mit einem Durchmesser von 5 bis 6 cm. Sie sind elliptisch-länglich bis eiförmig und sind deutlich der Länge nach in fünf Rippen und Rinnen unterteilt. Das Fruchtfleisch ist gelblich durchscheinend und schwach säuerlich bis süß. Die Früchte bestehen zu 90 % aus Wasser und enthalten neben 0,38 % Protein, 0,08 % Fette und 9,38 % Kohlenhydrate einen hohen Anteil an Vitamin A und C sowie Calcium und Eisen. In der chinesischen Medizin gilt die zerstoßene Frucht als gutes Wundheilmittel und der Saft soll fiebersenkend und vor allem durstlöschend sein.

SAO PAULO, SP, BRAZIL - JANUARY 24, 2015 - Cashew, Anacardium occidentale, Brazilian fruit of great taste appreciated fresh, in juice, liqueurs and sweets

Cashew (Caju)

Die Caju (Anacardium occidentale) ist weit im Nordosten von Brasilien verbreitet. Aus der selben Frucht stammt der auf dem internationalen Markt der Trockenfrüchte berühmte Cashewkern. Das Fruchtfleisch der Caju ist wegen seiner durstlöschenden Eigenschaft besonders beliebt. Der Vitamin C-Gehalt der Caju ist zirka 4 mal der einer Orange. Darin liegt auch die große antioxidative Eigenschaft dieser Frucht. Vitamine der B-Gruppe und große Mengen an Mineralstoffen (Calzium, Phosphor und Eisen) vervollständigen die hervorragenden Nährwerteigenschaften der Caju.

Cherimoya isolated on white background

Cherimoya

Cherimoya (Annona cherimola) ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Annonengewächse (Annonaceae). Ursprünglich aus Südamerika stammend, wird die Cherimoya als Obstbaum in den Subtropen und höheren Lagen der Tropen verbreitet angebaut. Die Cherimoya stammt wahrscheinlich aus den Anden Perus, Kolumbiens, Ecuadors und Boliviens. Man nennt die Cherimoya auch Zuckerapfel, Cremefrucht oder Süßsack. Ihre Frucht ist herzförmig. Das Fruchtfleisch hingegen ist cremefarben, in ihm sind zahlreiche kaffeebohnengroße schwarze Kerne enthalten, die nicht essbar sind. Der Geschmack der Cherimoya ist eine Mischung aus Birnen, Papaya, Erdbeere und Himbeeren. Das Aroma ist süß-säuerlich. Das Fruchtfleisch der Cherimoya ist sehr leicht verdaulich. Cherimoyas enthalten einen großen Anteil Traubenzucker. Sie sind reich an den Mineralien Kalzium, Phosphor und Magnesium. Kalzium und Phosphor sind wichtig für den Aufbau und Erhalt der Knochenmasse. Magnesium unterstützt unter anderem die Muskelfunktion. Ebenfalls in reichlichen Mengen enthalten ist das Spurenelement Eisen. Eisen ist dafür verantwortlich, dass die roten Blutkörperchen Sauerstoff transportieren können, um die Organe damit zu versorgen. Von den Vitaminen ist der Gehalt an Vitamin C und B-Vitaminen hoch.

Fresh guava fruit with leaves and slices isolated white background
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Coronilla

Die Coronilla (Psidium friedrichstahlianum) hat ihren Ursprung in Mittelamerika, wird aber in tropischen Ländern wie Kolumbien, Brasilien und Ecuador angebaut. Die Frucht ist etwa 9 cm lang mit einem Durchmesser von 7 cm und einem Gewicht von circa 150g. Diese “weiße Guave” wie sie auch genannt wird, ist reich an Vitamin A, B1, B2, B3 und C, zudem an wichtigen Mineralien wie Kalzium, Eisen und Phosphor. Die Coronilla stärkt das Lymphsystem und die Funktion des Herzens, sie wirkt blutdrucksenkend und reguliert die Verdauung.

Coronilla Spezifikation tiefgefroren (PDF 147 KB)
Coronilla Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 984 KB)
curuba

Curuba

Bei der Curuba (Passiflora tripartita) handelt es sich um eine Passionsfrucht. Sie erreicht eine Länge von rund 10 Zentimetern und gedeiht in den kolumbianischen Anden. Die Curuba hat Ähnlichkeit mit einer unreifen Banane und weist einen überaus intensiven süßen Geschmack auf. Sie enthält orangefarbenes, weiches Fruchtfleisch mit schwarzen Kernen, die sich zum Verzehr eignen. Zu den Eigenschaften der Passionsfrucht gehört außerdem ihr hoher Gehalt an Vitamin B3 und Vitamin C. Weitere gesunde Inhaltsstoffe sind Vitamin A, Vitamin B12, Eisen, Phosphor und Kalzium. Der Curuba wird eine blutdrucksenkende und schlaffördernde Wirkung nachgesagt.

Produktspezifikation:

Brix = 8.0 – 9.0 | Zitronensäuregehalt in % = 1.12 – 1.2 % | pH = 2.8 – 3.0

Curuba Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Curuba Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
erdbeere
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Erdbeere

Eine der populärsten heimischen Fruchtsorten ist zweifellos die Erdbeere (Fragaria), die sich für verschiedene Zwecke eignet. In dem wohlschmeckenden Fruchtfleisch der Erdbeere sind die B-Vitamine B1, B2 und B3, Vitamin C und wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Natrium, Phosphor und Eisen enthalten. Erdbeeren entgiften den Darm, kräftigen das Immunsystem und den Stoffwechsel, wirken entwässernd, blutbildend und fördern das Zellwachstum.

Produktspezifikation:

Brix = 6.5 – 7.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.7 – 0.96 % | pH = 3.4 – 3.5

Erdbeere Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Erdbeere Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Feijoa (Acca sellowiana)

Feijoa

In Brasilien beheimatet ist die birnenartige Beerenfrucht Feijoa (Acca sellowiana). Man kennt die dunkelgrüne Frucht auch unter der Bezeichnung Brasilianische Guave. Sie enthält weißlich-gelbes Fruchtfleisch sowie vier bis fünf Fruchtkammern, die geleeartig und mit Kernen versehen sind. Der Geschmack der Feijoa ist säuerlich oder süß-würzig und hat Ähnlichkeit mit dem Geschmack der Guave. Zu den wertvollen Inhaltsstoffen der brasilianischen Frucht gehören Vitamin C, Pektin, Phosphor, Kalzium, Kalium und Eisen. Die Feijoa gilt als positiv für die Verdauung.

Produktspezifikation:

Brix = 9.0 – 11.0 | Zitronensäuregehalt in % = 1.76 – 1.92 % | pH = 2.9 – 3.1

Feijoa Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Feijoa Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
guanabana
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Guanábana (Graviola)

In Deutschland kennt man die Guanábana (Annona muricata) auch als Sauersack oder Stachelannone. Die Frucht gedeiht in der Karibik, Mexiko, Zentralamerika sowie dem Norden von Südamerika. In der dunkelgrünen Stachelfrucht ist weißes, weiches Fruchtfleisch enthalten, das über üppige schwarze Kerne verfügt. In der Regel wird die süß-sauer schmeckende Guanábana allerdings nicht gegessen, sondern zu einem Saft zubereitet. In der Frucht sind reichlich B-Vitamine, Vitamin C, Magnesium und Ballaststoffe enthalten. In Mittel- und Südamerika sagt man der Guanábana eine antimikrobielle, antikanzerogene und antiparasitäre Wirkung nach, was sich auch wissenschaftlich bestätigen ließ. Sie gilt seit Urzeiten als Zauberfrucht der Amazonasindianer.

Produktspezifikation:

Brix = 14.0 – 17.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.9 – 1.2 % | pH = 3.7 – 3.9

Guanábana (Graviola) Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Guanábana (Graviola) Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Guanábana (Graviola) Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 994 KB)
guave
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Guave

Eine weitere exotische Frucht ist die Guave (Psidium guajava), zu ihren besonderen Eigenschaften zählen ihr überaus saftiger Geschmack, der an eine Kombination aus Feige, Quitte und Birne erinnert, sowie ihr exotischer Duft. Das rosafarbene Fruchtfleisch ist reich an Vitamin B6 und Vitamin C, was dem Immunsystem somit perfekten Schutz verleitet. Die Guave ist reich an Mineralstoffen wie Eisen, Pektin, Kalzium und Phosphor, ihr hoher Kaliumgehalt wirkt entschlackend. Darüber hinaus fördert sie die Verdauung und lindert Magen-Darmleiden.

Produktspezifikation:

Brix = 8.0 – 9.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.5 – 0.75 % | pH = 3.8 – 4.2

Guave Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Guave Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Guave Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.012 KB)
Passion fruits

Gulupa

Zur Familie der Passionsfrüchte zählt die südamerikanische Gulupa (Passiflora pinnatistipula). Diese gedeiht in den Anden auf einer Höhe von 2500 bis 3800 Metern. Die kleine runde Frucht weist zunächst eine grüne und gelbe Färbung auf, bevor sie mit ihrer Reifung eine purpurne Farbe annimmt. In dem Fruchtfleisch der Gulupa sind zahlreiche kristalline Kammern mit einem schwarzen Kern enthalten, der sich verzehren lässt. Die Gulupa schmeckt sowohl süß als auch etwas sauer und weist ein überaus angenehmes Aroma auf. Da die Gulupa, die reichlich Vitamin C enthält, eine beruhigende Wirkung hat, kommt sie auch als natürliches Beruhigungsmittel zum Einsatz. So gilt sie als hilfreich gegen Stress, hohen Blutdruck und Schlafstörungen.

Gulupa Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Gulupa Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
lulo
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Lulo

Die Lulo (Solanum quitoense) kennt man auch unter dem Namen Naranjilla. Zuhause ist sie in den südamerikanischen Nordanden. Die Lulo ähnelt einer Mixtur aus Tomate und Orange und weist einen erfrischenden, leicht säuerlichen Geschmack auf. Am besten lässt sich die Frucht als Saft genießen. Darüber hinaus verfügt ihr grün-gelbes Fruchtfleisch über gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamin A, Vitamin B und Vitamin C sowie über Eisen, Phosphor und Kalzium.

Produktspezifikation:

Brix = 6.0 – 7.0 | Zitronensäuregehalt in % = 1.0 – 2.5 % | pH = 3.0 – 3.2

Lulo Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Lulo Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Lulo Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 986 KB)
Mandarinen
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Mandarine

Der Ursprung der Mandarine (Citrus reticulata) wird im südwestlichen China oder im nordöstlichen Indien vermutet. Mandarinen ähneln Orangen, sind jedoch deutlich kleiner und haben eine milderen Geschmack, der unverwechselbar ist. Sie besitzen eine Substanz, welche vor Übergewicht, Altersdiabetes und Arterienverkalkung schützen kann, für diesen Effekt sorgt der enthaltene Pflanzenstoff Nobiletin. Zudem enthalten Mandarinen gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin C, Kalium und Ballaststoffe und wirken stoffelwechselfördernd.

Mandarine Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Mandarine Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Mandarine Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.004 KB)
mango
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Mango

Als Königin der exotischen Früchte gilt die Mango (Mangifera indica). Zu ihren typischen Eigenschaften gehört ihr zartes Fruchtfleisch, das gelb leuchtet und einen süßen, saftigen Geschmack aufweist. Sie besitzt den höchsten Anteil an Provitamin A unter sämtlichen Obstarten. Provitamin A verbessert die Sehkraft und bewirkt eine Verlangsamung der Hautalterung beim Sonnenbaden. Der Verzehr einer Mango deckt den Tagesbedarf an diesem Schönheits- und Augen-Vitamin. Mangos fördern die Hauterneuerung, sie beruhigen den Kreislauf, bringen unsere Nervenbotenstoffe auf Touren und helfen somit, Stress abzubauen. Ein weiterer Pluspunkt der Mango-Frucht ist, dass sie sich leicht verdauen lässt. Außerdem wird der Körper von ihr mit Ballaststoffen, Magnesium, Eisen, Kalium, Phosphor sowie Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E versorgt.

Produktspezifikation:

Brix = 13.0 – 17.0 | Zitronensäuregehalt in % = 0.32 – 0.40 % | pH = 3.8 – 4.2

Mango Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Mango Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Mango Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.020 KB)
maracuya
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Maracuja

Die Maracuja (Passiflora edulis) hat ihren Ursprung in Brasilien, wird aber in der heutigen Zeit auch in anderen südamerikanischen Ländern sowie in Südafrika und Sri Lanka kultiviert. Man kennt sie auch unter der Bezeichnung Passionsfrucht. Ein typisches Merkmal der Maracuja ist ihr unverwechselbares geleeartiges Mark. Dieses weist einen spritzig sauren und fruchtigen Geschmack auf. In der Passionsfrucht enthalten sind zudem gesunde Inhaltsstoffe wie Ballaststoffe, Vitamin B6, Vitamin C, Eisen und Kalzium. Ihr hoher Kalium- und Natriumgehalt halten unseren Wasserhaushalt in Schuss. Die Maracuja besitzt eine beruhigende, schlaffördernde und blutdrucksenkende Wirkung.

Produktspezifikation:

Brix = 12.0 – 14.0 | Zitronensäuregehalt in % = 4.0 – 4.7 % | pH = 2.8 – 3.3

Maracuja Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Maracuja Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Maracuja Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.013 KB)
Fresh orange
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Orange

Die in China beheimatete Orange (Citrus × sinensis L.) kennt man hierzulande auch als Apfelsine. Sie stellt eine Kombination aus Pampelmuse und Mandarine dar. Die Orange zählt zu den Zitrusfrüchten, die weltweit am häufigsten kultiviert wird und hat den zweithöchsten Gehalt an Vitamin C unter ihnen. Sie ist reich an Mineralstoffen wie z. B. Kalium, Calcium und Phosphor, stärkt das Immunsystem und kurbelt den Stoffwechsel an. Schon eine Orange deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C.

Produktspezifikation:

Brix = 40.0 | Zitronensäuregehalt in % = 2.75 – 3.9 % | pH = 3.28 – 3.91

Orange Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Orange Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Orange Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 995 KB)
papaya isolated
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Papaya

Ihren Ursprung hat die Papaya (Carica papaya) eigentlich in Mexiko. Heutzutage baut man sie jedoch auch in zahlreichen anderen tropischen und subtropischen Gegenden an. Das süße, hellorangefarbene Mark der Frucht gilt als kalorienarm. Außerdem wirkt die Papaya verdauungsfördernd durch das Enzym Papain, weswegen sie auch die Bezeichnung Diätfrucht trägt. Reichlich enthalten sind in der Papaya die Vitamine A, B1, B2, C und E, Aminosäure, Biotin, Papain, Magnesium, Kalzium, Kalium sowie Carotinoide. Das Fruchtmark soll als Gesichtsmaske gegen Falten, Pickel und Altersflecken helfen.

Produktspezifikation:

Brix = 8.3 – 11.5 | Zitronensäuregehalt in % = 0.19 – 0.26 % | pH = 4.45 – 5.05

Papaya Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Papaya Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Papaya Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 991 KB)
peaches
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Pfirsich

Der Pfirsich (Prunus persica) wird bereits seit über 6000 Jahren im nördlichen und mittleren China angebaut. Die Frucht ist für ihre Behaarung auf der Haut bekannt. Die Färbung des Pfirsichs reicht von gelb-grün über gelb-orange bis hin zu rot. Das Fruchtfleisch hat dagegen eine gelbe, weiße oder rötliche Farbe. Im Pfirsich sind zudem wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten. Als wertvoll gelten auch die Carotinoide innerhalb des Fruchtfleisches, allen voran der Pflanzenfarbstoff Xantophylle. Er schützt unsere Zellen vor frühzeitigem Altern und macht den Pfirsich zu einem Jungbrunnen. Zu den gesunden Eigenschaften des Pfirsichs gehört, dass er sich stärkend auf die Blutgefäße, das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem auswirkt, Nervosität entgegenwirkt und entwässert.

Produktspezifikation:

Brix = 13.0 – 16.5 | Zitronensäuregehalt in % = 0.56 – 0.95 % | pH = 3.5 – 5.3

Pfirsich Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Pfirsich Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
cape gooseberries isolated on the white background.

Physalis

Die Kapstachelbeere (Physalis peruviana), nach dem botanischen Gattungsnamen oft verkürzt Physalis, genannt.

Limes
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Tahiti Lemon

In subtropischen und tropischen Regionen der Erde ist die Tahiti Limette (Citrus × latifolia) beheimatet. Zu ihren typischen Merkmalen gehört ihre starke Säure. Außerdem verfügt sie über wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin B1, Vitamin C, Magnesium, Kalium, Kalzium und Phosphor. Des Weiteren sind in ihr gesunde Omega-Fette enthalten. Der Saft der Limette hat antiseptische Eigenschaften, kann Bakterien reduzieren und Fieber senken. Verwendung findet die Limette auch bei der Zubereitung von Cocktails wie Mojito und Caipirinha.

Produktspezifikation:

Brix = 6.0 – 7.0 | Zitronensäuregehalt in % = 4.5 – 5.7 % | pH = 2.3 – 2.5

Tahiti Lemon Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Tahiti Lemon Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Tahiti Lemon Spezifikation Bio tiefgefroren (PDF 1.011 KB)
Tamarillo fruits with slice on white background.

Tamarillo

Bei der Tamarillo (Solanum betaceum) handelt es sich um eine tomatenartige, ovale Frucht aus Kolumbien, wo man sie schon seit hunderten von Jahren anbaut. Da die rote Tamarillo der Tomate ähnelt, wird sie auch Baumtomate genannt. Das feste Fruchtfleisch hat eine dunkelrote Färbung, während das süß-herbe Aroma etwas an die Tomate und die Aprikose erinnert. Außerdem ist die Tamarillo reich an Vitamin C. So sind auf 100 Gramm Fruchtfleisch 25 Milligramm Vitamin C zu finden. Ebenfalls enthalten in der Baumtomate sind Phosphor, Eisen, Magnesium, Kalzium sowie Provitamin A.

Produktspezifikation:

Brix = 10.0 – 10.5 | Zitronensäuregehalt in % = 1.6 -1.8 % | pH = 3.4 – 3.8

Tamarillo Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Tamarillo Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Tamarinds

Tamarinde

Als Tamarinden bezeichnet man die Hülsen des Tamarindus indica, des Tamarindenbaums. Die fingerbreiten Tamarinden erreichen eine Länge von 5 bis 20 Zentimetern und gedeihen im Osten Afrikas. Unterhalb der graubraunen bis zimtfarbigen Schale ist das Fruchtmark zu finden, welches eine bräunliche bis schwarzrötliche Färbung aufweist. Umgeben wird das Fruchtmark von 10 Millimeter großen Kernen. Die Zusammensetzung der Tamarinden besteht größtenteils aus bis zu 20 Prozent Weinsäure und 35 bis 50 Prozent Zucker. Außerdem enthalten die Früchte etwas Vitamin A sowie Mineralstoffe wie Natriumiodid, Kaliumiodid, Kalzium, Eisen und Phosphor. Tamarinden binden Feuchtigkeit, wirken antioxidativ und entzündungshemmend. Sie machen die Haut geschmeidiger und verfeinert die Poren.

Produktspezifikation:

Brix = 16.0 – 16.5 | Zitronensäuregehalt in % = 2.6 – 3.1 % | pH = 2.5 – 2.7

Tamarinde Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Tamarinde Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)
Blue wet grapes bunch isolated on white background
Bio zertifiziert Auch in Bio Qualität erhältlich

Traube

Zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt gehört die Traube, in diesem Fall reden wir von der Traubenart “Isabella”. Diese ist eine amerikanische Hybride aus Vitis labrusca x Vitis vinifera. Ihren Ursprung haben die Trauben in Kleinasien, dem Kaspischen Meer und Armenien. In der heutigen Zeit werden die Trauben vorwiegend im südlichen Europa, Afrika, Australien, Neuseeland und Südamerika angebaut. Trauben enthalten sogenannte Polyphenole, diese neutralisieren die schädlichen Auswirkungen der freien Radikale. Sie tragen unter anderem dazu bei, die Haut jung und elastisch zuerhalten und können zudem Hautschäden reduzieren. Da die Trauben reichlich Ballaststoffe enthalten, gelten sie als verdauungsfördernd. Ferner wirken sie sich positiv auf Blasenleiden, Nierenbeschwerden, Gicht und Rheuma aus. Gesunde Inhaltsstoffe sind die B-Vitamine, Mangan und Magnesium.

Produktspezifikation:

Brix = 12.8 – 18.5 | Zitronensäuregehalt in % = 0.7 – 1.3 % | pH = 2.95 – 3.5

Traube Spezifikation aseptisch (PDF 1 MB)
Traube Spezifikation tiefgefroren (PDF 1 MB)

* Referenzmenge für den durchschnittlichen Erwachsenen (8400kJ/2000kcal). Portionen sollten für Kinder entsprechend ihrem Alter angepasst werden.

** Referenzmenge (NRV) für die tägliche Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen (Erwachsene).

Gelatissimo 2018
100% vegan Bio zertifiziert Mitglied im Vegetarier Bund Fair gehandelt